Nach oben

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
foto5
wecon_logo_w200.jpg

Suche

Sparkassen-Fußballferien 2018
23.07.2018 bis 25.07.2018
Für Kidz von 6 - 14 Jahre
TOP-TRAVEL-CUP 2018
23. Juni 2018
 
INFOS & ANMELDEN

Vereinskleidung der Fußballabteilung:

Anprobe, bestellen, abholen bei

Haushaltswaren Dortmann 

Zum Angebot

Deutlicher Heimsieg

Mit 5:0 haben die Aschebergerinnen ihr Heimspiel gegen die Mädchen aus Hohenholte/Havixbeck hochverdient gewonnen.

Die Gastgeber setzten die Mädchen aus Havixbeck von Beginn an ständig unter Druck und erspielten sich in der ersten Viertelstunde sehr gute Möglichkeiten, die aber alle von der gegnerischen Torhüterin zunichte gemacht wurden. Lea Oesteroth war es schließlich, die mit ihrem Tor in der 15. Spielminute dafür sorgte, dass die Gäste etwas mutiger wurden und sich somit ein spannenderes Spiel entwickelte. Pia Oesteroth, die in der ersten Halbzeit im Tor der Gastgeber stand und zu Beginn der Partie überhaupt nicht geprüft wurde, rettete oftmals in höchster Not und sicherte in der Mitte der ersten Spielhälfte die knappe Führung für Ascheberg. Dann folgten ganz starke 8 Spielminuten der Mädchen aus Ascheberg, in denen sie drei Tore erzielten und durch eine sicher stehende Abwehr und sehenswerte Kombinationen im Mittelfeld, ihre Sturmspitze Jessica Silkenbömer immer wieder in Szene setzten. Jessica war es auch, die durch eine schöne Finte ihre Gegenspielerin austrickste, sich den Ball passgenau vorlegte und das 2:0 erzielte. Johanna Löhrkes Treffer zum 3:0 und ein Eigentor der Gäste bedeuten die verdiente 4:0 Halbzeitführung.

In der zweiten Spielhälfte wurde auf Seiten der Aschebergerinnen viel gewechselt. Die Mädchen wurden teilweise auf für sie ungewohnten Positionen eingesetzt und dies machten sie sehr gut. Pia Oesteroth spielte zum Beispiel auf der rechten Seite und erzielte durch eine schöne Einzelaktion das 5:0. Die Gäste erspielten sich jetzt mehr Spielanteile und kamen teilweise zu guten Chancen, die jedoch von Jessica Silkenbömer, die nun im Tor der Gastgeber stand, sicher geklärt werden konnten. Zara Witthoff überzeugte im Mittelfeld mit einer guten Leistung. Theresa Kemper, Johanna Löhrke und Lea Oesteroth hatten noch einige Chancen, scheiterten aber an der Torhüterin der Gäste, sodass der Sieg der Gastgeber verdient war und noch höher hätte ausfallen können.

Copyright by TuS Ascheberg Fussball 2000 - 2017