Nach oben

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
foto5
holli.jpg

Suche

Sparkassen-Fußballferien 2018
23.07.2018 bis 25.07.2018
Für Kidz von 6 - 14 Jahre
TOP-TRAVEL-CUP 2018
23. Juni 2018
 
INFOS & ANMELDEN

Vereinskleidung der Fußballabteilung:

Anprobe, bestellen, abholen bei

Haushaltswaren Dortmann 

Zum Angebot

Ascheberger B-Mädchen gewinnen mit 4:0 gegen Amelsbüren

Mit 4:0 haben die Aschebergerinnen ihr Auswärtsspiel in Ottmarsbocholt gegen Amelsbüren gewonnen.

Lange Zeit sah es nicht danach aus, da die Mädchen aus Amelsbüren die Aschebergerinnen von Beginn an mächtig unter Druck setzten und sich zahlreiche hochkarätige Chancen erspielten. Mit hervorragenden Paraden verhinderte Theresa Kemper die Führung der Gastgeber, die zu diesem Zeitpunkt durchaus verdient gewesen wäre. Egal wo die Mädchen aus Amelsbüren auch hin schossen, Theresa hatte immer einen Fuß oder eine Hand dazwischen. Annemarie Adamczyk organisierte ihre Abwehr mit Cora Schnitger und Maike Zukowsky wie gewohnt perfekt und musste selbst mehrmals in höchster Not klären.

Gegen Ende der ersten Halbzeit spielten die Gäste etwas mutiger nach vorne. Anna Laakmann traf nach einer schönen Kombination die Latte. Etwas präziser machte es Pia Oesteroth, die kurz vor der Pause nach einer schönen Einzelaktion, die zu diesem Zeitpunkt etwas glückliche Führung für Ascheberg erzielte.

In der zweiten Halbzeit drehten die Aschebergerinnen richtig auf und das Spielgeschehen fand nur noch in der Hälfte der Mädchen aus Amelsbüren statt. Wunderschöne Kombinationen im Mittelfeld durch Zara Witthoff und Lea Oesteroth leiteten zahlreiche Angriffe der Aschebergerinnen ein. Die Konsequenz dieses Angriffsfußballs waren die Tore zum 2:0 durch Lea Oesteroth und 4:0 von Jessica Silkenbömer, die nach einer sehenswerten Kombination mit Lea Oesteroth diesen Treffer erzielte. Das zwischenzeitliche 3:0 resultierte aus einem Eigentor der Gastgeber, weil Sara Zukowsky den Ball sehr scharf und präzise von rechts außen auf das Tor der Mädchen aus Amelsbüren schoss und der Abwehrversuch im Tor landete. Neben den hervorragenden Paraden der Torhüterin Theresa Kemper ist die konstante Leistung von Pia Oesteroth, die sehr konzentriert spielte und durch ihre Dynamik und Schnelligkeit die Gegnerinnen permanent unter Druck setzte, zu erwähnen. Aufgrund des Spielverlaufs in der zweiten Halbzeit, ist das Ergebnis von 4:0 auch in der Höhe verdient.

Copyright by TuS Ascheberg Fussball 2000 - 2017