Nach oben

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
foto5

Ascheberger B-Mädchen gewinnen mit 5:1

Ihr letztes Spiel vor der Winterpause haben die Ascheberger B-Mädchen aufgrund einer ganz starken Leistung in der zweiten Halbzeit verdient mit 5:1 gewonnen und gehen als Tabellenführer der Kreisliga in die Winterpause.

Zu Beginn des Spiels hatten die Aschebergerinnen viel Mühe, sich auf das defensive Spiel der Gastgeberinnen einzustellen und versuchten oft durch die Mitte zum Erfolg zu kommen, scheiterten aber mehrmals an den sehr tief stehenden und konzentriert spielenden Gegnerinnen. Pia Oesteroth war es schließlich, die mit einem Flachschuss in der 25. Spielminute in das rechte untere Eck unter Zuhilfenahme des Innenpfostens das 1:0 für Ascheberg erzielte. Viel besser wurde das Spiel der Gäste dadurch aber nicht, da sie bis zu diesem Zeitpunkt nicht den Raum über die Außenseiten nutzten, den ihnen die Gastgeber anboten. So kam es, wie es kommen musste, ein umstrittener Einwurf für die Mädchen aus Ostenfelde/Westkirchen, eine starke Einzelleistung der gegnerischen Stürmerin und es stand in der 33. Spielminute nicht unverdient 1:1. Gegen Ende der ersten Halbzeit gelang es den Aschebergerinnen zusehends, die freien Räume zu nutzen. Zara Witthoff kam einige Male gefährlich vor das Tor der Gastgeber und schließlich war es eine präzise Flanke von Lea Oesteroth auf Pia, die diese nutzte, um quasi mit dem Pausenpfiff, durch eine sehr schöne Direktabnahme, den 2:1 Halbzeitstand zu erzielen.

In der zweiten Hälfte spielten die Aschebergerinnen einen ganz anderen Fußball. Angetrieben von Anna Laakmann kombinierten Lea, Pia und Johanna Löhrke im Ascheberger Sturm nach Belieben und Lea erzielte in der 45. Spielminute das längst fällige 3:1. Zwischenzeitlich kamen die Gastgeber mir einer laufstarken Spielerin über die linke Seite sehr gefährlich nach vorne und Theresa Kemper verhinderte im Tor der Gäste mit einer Glanzparade den zweiten Treffer für die Mädchen aus Ostenfelde/Westkirchen. Die Mädchen aus Ascheberg spielten jetzt viel mehr über außen, nutzten den freien Raum und Marei Thiele hatte nach einem wunderschönen Pass von Tessa von Ohlen eine Großchance zu einem weiteren Treffer, verzog aber knapp. Die beiden Tore zum 5:1 Endstand schossen Johanna und Lea, wobei Lea in der 66. Spielminute eine Ecke sehenswert direkt verwandelte.

Login Form

Copyright by TuS Ascheberg Fussball 2000 - 2017